Dorsch unterstützt RAG bei Ewigkeitslasten - Artikel zu Ibbenbüren

19.07.2019

Bild: © RAG

​Im Spätsommer 2018 wurde die ARGE Grubenwasserkanal lbbenbüren, eine Arbeitsgemeinschaft der Ingenieurbüros Dorsch International, IMM Maidl & Maidl und Dr. Pecher AG, mit den Planungsleistungen für den Grubenwasserkanal Ibbenbüren beauftragt. Hierbei sind u.a. umfangreiche geotechnische, maschinen- und verfahrenstechnische Herausforderungen zu bewältigen.

Die Steinkohlengewinnung des Bergwerks lbbenbüren ist bereits abgeschlossen. Ab Ende 2019 wird die Grubenwasserhaltung eingestellt. Die ARGE Grubenwasserkanal lbbenbüren plant im Auftrag der RAG Anthrazit lbbenbüren GmbH einen Tunnel in einer Tiefe von bis zu 100 m unter Gelände, der das Wasser zukünftig auf definierten Niveau sicher im Gebirge fasst und ableitet.

Dazu veröffentlichten drei Autoren (D. Edelhoff, IMM Maidl & Maidl  - ARGE Ibbenbüren; J. Kunz und H.-D. Pollmann, RAG Anthrazit) in der aktuellen Ausgabe des "Mining Reports" Nr. 155 / 2018 den zweisprachigen Fachartikel "Ingenieurtunnelbau trifft Bergbau - Besondere technische Herausforderungen bei der Projektierung und Planung des Grubenwasserkanals lbbenbüren" (https://mining-report.de).

Kontakt

Dorsch International Consultants GmbH
Landsberger Straße 368
80687 München
Deutschland

E-Mail: presse(at)dorsch(dot)de
Fon: +49 (0) 89 - 57 97-545