GRE plant ITS Smart Mobility System für Addis Abeba, Äthiopien

25.08.2020

Dorsch GRE plant ein ITS- (Intelligentes Transportsystem-) Projekt für Addis Abeba in Äthiopien. Das Projekt besteht aus umfassenden Verbesserungen von Verkehrskorridoren und einem stadtweiten ITS-System in Addis Abeba.
Addis Abeba ist die Hauptstadt Äthiopiens und Heimat von über 3,3 Millionen Menschen. Sie ist auch ein wichtiges regionales und afrikanisches Zentrum für viele internationale Organisationen. Die Stadt hat einen hohen Anteil an Fußgänger- und ÖPNV-Verkehr, ist jedoch nach wie vor stark überlastet, mit langen und unvorhersehbaren Fahrzeiten während des Tages. Gegenwärtig verfügt die Stadt über weniger als 70 Ampelanlagen, von denen jedoch viele nur schlecht oder gar nicht funktionieren.
Die Ziele dieses Projekts sind die Entwicklung von Planungen und ITS zur Optimierung von 5 Verkehrskorridoren (Gesamtlänge über 40 km), allen bestehenden signalgesteuerten Knotenpunkten und vielen anderen wichtigen Knotenpunkten in der Stadt. Insgesamt umfasst das Projekt die Untersuchung von über 215 Knotenpunkten.
Diese Korridore und einzelnen Knotenpunkte sind alle Gegenstand einer Reihe von Untersuchungen zu Topographie, Verkehr, Verkehrssicherheit, Umwelt und sozialen Auswirkungen. Mit Hilfe von Verkehrsmodellierungs- und Simulationswerkzeugen wurden konzeptionelle Knotenpunktgestaltungen entwickelt.

Kontakt

Dorsch International Consultants GmbH
Landsberger Straße 368
80687 München
Deutschland

E-Mail: presse(at)dorsch(dot)de
Fon: +49 (0) 89 - 57 97-545