Bad Vöslau: Flugplatz Vöslau-Kottingbrunn - Neubau T-Hangar Nr. 2 und Vorfeld

Nordöstlich der Pistenschwelle 13 befindet sich ein T‐Hangar für die Einstellung von 10 Kleinluftfahrzeugen. Es handelt sich dabei um reine Abstellflächen, da keine Reparatur‐ bzw. Wartungsarbeiten durchgeführt werden. An den beiden Stirnseiten ist jeweils ein Lager situiert. Es soll nordöstlich und parallel zu diesem Hangar in einem Abstand von ca. 29 Metern ein weiterer T‐Hangar für 10 Kleinluftfahrzeuge errichtet werden. Der neue Hangar soll wie der Bestehende eine verbaute Grundfläche von ca. 105,80 x 12,20 m (ca. 1.290,00 m2), jedoch eine Mindestdurchfahrtshöhe von 4,20 m aufweisen.

Der neue Hangar wird südwestlich über das bestehende Vorfeld und nordöstlich über ein neu zu errichtendes Vorfeld von ca. 3.500 m2 erschlossen. Die Tragfähigkeit des bituminösen Fahrbahnbelags ist auf ein MTOW von 6 t auszulegen. Die neuen Bewegungsflächen werden mit Randfeuern ausgestattet.

Leistungen

Flughäfen

Gesellschaften

Dorsch International Consultants

Bausumme

ca. 0,8 Mio. €

Auftraggeber

Flughafen Wien AG

Projektleistungen

Folgende Ingenieurleistungen werden erbracht:

Vorfeld:

  • Entwurfsplanung
  • Genehmigungsplanung
  • Ausführungsplanung
  • Vorbereiten der Vergabe
  • Mitwirken bei der Vergabe

T-Hangar:

  • Vorbereiten der Vergabe
  • Mitwirken bei der Vergabe

Sowie:

  • Planungskoordination nach BauKG

Dauer

Von 2015 bis 2016

Kontakt