Sozial: 
Bei Dorsch bekennen wir uns zur Wahrung der Menschenrechte bei allen Aktivitäten der Geschäftstätigkeit.

Menschenrechte

Wir bei Dorsch verpflichten uns, uns bei allen geschäftlichen Aktivitäten an die Menschenrechte zu halten. Dies gilt für alle internen und externen Prozesse.

Flexible Arbeit

Ziel unserer flexiblen Arbeitsmodelle und des pme-Familienservice bei Dorsch ist es, die privaten Herausforderungen unserer Mitarbeiter mit den Interessen des Unternehmens in Einklang zu bringen und unsere Kunden optimal zu beraten.

Soziales Engagement

Unser Unternehmen unterstützt soziale Einrichtungen, um bedürftigen Menschen zu helfen.

Soziale Ziele

Mit unserem Nachhaltigkeitsmanagement streben wir langfristige Ziele an.

Menschenrechte

Bei Dorsch bekennen wir uns zur Wahrung der Menschenrechte bei allen Aktivitäten der Geschäftstätigkeit.

Das gilt für alle unternehmensinternen sowie unternehmensexternen Prozesse. Wir achten und unterstützen den Schutz der internationalen Menschenrechte entlang unserer gesamten Wertschöpfung und stellen durch geeignete Maßnahmen sicher, dass wir uns nicht an Menschenrechtsverletzungen mitschuldig machen.

Es ist uns wichtig, dass jedes mit Dorsch in Verbindung stehende Individuum ein Teil dieses Selbstverständnisses ist. Unsere Ansprüche zu Menschenrechten stellen wir daher nicht nur an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, sondern im Rahmen unserer Möglichkeiten auch an alle externen Partner, Zulieferer und Nachunternehmer.

Flexible Arbeitszeit, Beruf & Familie

Das Ziel unseres Arbeitszeitmodells bei Dorsch ist es, die Wünsche der Kunden, die Ziele des Unternehmens sowie die privaten Verpflichtungen der Mitarbeiter in Einklang zu bringen.

Die MitarbeiterInnen sprechen sich mit den zuständigen Führungskräften und Kollegen ab, um die betrieblichen Notwendigkeiten und das Servicekonzept in allen nötigen Bereichen zu erfüllen.

Es gibt keine festen Kernzeiten, so trägt jeder Mitarbeiter selbst die Verantwortung den eigenen Arbeitstag individuell gestalten zu können – mal vom Büro  – mal von zu Hause – mal von unterwegs. Dorsch bietet flexibles Arbeiten unabhängig von Ort und Zeit. Durch die damit einhergehende Reduzierung der erforderlichen Fahrten zum Büro wird zusätzlich der CO2-Fußabdruck sinnvoll minimiert.

der pme Familienservice

Der bei Dorsch angebotene pme Familienservice unterstützt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei, Beruf und Privatleben erfolgreich miteinander zu vereinbaren, damit sie sich mit freiem Kopf beruflichen Aufgaben widmen können und leistungsfähig und gesund bleiben. Die Angebote reichen von der Vermittlung individueller Betreuungslösungen für Kinder und pflegebedürftige Angehörige bis hin zum Belegplatzangebot in zahlreichen Kinderbetreuungs- und Bildungseinrichtungen.

Unter dem Dach der pme Akademie werden vielfältige Seminare und Fortbildungsveranstaltungen angeboten sowie für öffentliche und private Auftraggeber Forschungs- und Entwicklungsprojekte umgesetzt.
 

"Social Day"

Der freiwillige Einsatz für gemeinnützige Zwecke - auch genannt „Social Day oder Corporate Volunteering“ – ist vielerorts Teil der Unternehmenskultur geworden, auch in der Dorsch Itnernational. Das Engagement musste u.a. wegen der Corona-Krise beendet werden. Es ist beabsichtigt, ab dem Jahr 2022 einen geeigneten CSR-Ersatz zu finden.

Corporate Run

J.P. Morgan Corporate Challenge (Förderung Behindertensport)

J.P. Morgan setzt sich im Rahmen des Corporate Challenge für den Behindertensport ein. Jeder Teilnehmer trägt mit einem Teil des Startgeldes zu einer Spende in punkto Behindertensportjugend bei. Wir planen die Fortsetzung unserer Teilnahme in 2022 nach der Corona-bedingten Veranstaltungspause.

„Ingenieure ohne Grenzen“

Mit einer Fördermitgliedschaft unterstützen wir die Hilfsorganisation "Ingenieure ohne Grenzen" und bieten ehrenamtliche, aktive Mitarbeit für weltweite Hilfsprojekte.

"Transparency International"

Wir unterstützen die Organisation „Transparency International“ in ihrem Kampf gegen Bestechung und Korruption.

Soziale Ziele, Daten & Fakten

Wir setzen uns im Nachhaltigkeitsmanagement in unserer Branche der unabhängig Beratenden Ingenieure aufgrund der langjährigen Laufzeit unserer Projekte und der damit verbundenen hohen Volatilität des Geschäfts grundsätzlich nur langfristige Ziele und legen auch unsere Maßnahmen entsprechend an. Unsere Kernziele basieren auf dem Jahr 2015 mit Zielhorizont 2021. Wir planen im Anschluß daran die Festlegung neuer Ziele bis 2025 auf der Grundlage der Zahlen von 2021.

Von 2019 auf 2020 stieg die Zahl der bei Dorsch International beschäftigten Angestellten um +7,22 % von 194 auf 208. Unser langfristiges Ziel eines 15 %igen Zuwachses bis 2021 haben wir mit einem Gesamtzuwachs von 21,6 % gegenüber 2015 bereits ein Jahr früher übertroffen.

Es gab einen Zuwachs von +16,44 % bei der Zahl der beschäftigten Mitarbeiterinnen und +1,65 % bei der Zahl der beschäftigten Mitarbeiter.

Von 2019 auf 2020 ist die Zahl der Praktikanten/Arbeitsstudenten leider von 19 auf 14 gesunken (-26,32 %), was hauptsächlich auf die COVID-19-Krise zurückzuführen ist.

Der Anteil der weiblichen Beschäftigten bei Dorsch International ist 2020 wieder auf 40,87 % gestiegen (2019 waren es 37,63 %) - und liegt damit deutlich über dem Durchschnittswert von 22 % in der Branche der Ingenieurbüros (+85,77 %). Unser langfristiges Ziel eines dauerhaft überdurchschnittlichen Frauenanteils von mehr als 30 % konnten wir somit auch im Jahr 2020 erreichen.